Fachgespräch zur 2. Änderung der Tabakerzeugnisverordnung

Fachgespräch zur 2. Änderung der Tabakerzeugnisverordnung

 

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) lud für den 27.10.2016 zum Fachgespräch über den Entwurf einer 2. Verordnung zur Änderung der Tabakerzeugnisverordnung ein.

Um 13:00 Uhr trafen sich Vertreter der Tabakindustrie, des Tabakhandels, der Aromenwirtschaft, der E-Zigarettenwirtschaft sowie die Verbrauchervertretung der E-Dampfer mit den Vertretern der Fachabteilungen des BMEL und Vertretern der Bundesanstalt für Risikobewertung (BfR). Die Leitung des Gespräches wurde von Herrn Köhler (BMEL) übernommen.

Seitens der Tabakindustrie waren wegen des Streiks bei Germanwings nicht alle gemeldeten Vertreter anwesend.

Bei diesem Fachgespräch ging es um folgenden Entwurf:

Referentenentwurf 2. Änderung der Tabakerzeugnisverordnung

Das Thema Dampfen wurde durch folgende Personen vertreten:

Kompletten Artikel Lesen…

Quelle:
http://ig-ed.org/2016/10/27-10-2016-fachgespraech-zur-2-aenderung-der-tabakerzeugnisverordnung/

Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment

Angesichts der jüngsten Beglückungsideen der Rundfunkkommission der Länder, dass Blogs und so genannte »soziale Netzwerke« – wie zum Henker ist dieses Wort definiert, fallen zum Beispiel Webforen, Chats, Videohoster und dergleichen darunter? – ihre Angebote mit Altersfreigaben kennzeichnen sollen und angesichts der geplanten Durchsetzung dieser Idee durch Androhung von Sanktionen habe ich mich dazu entschlossen, für meine Homepage eine freiwillige Alterskennzeichnung vorzunehmen.

Diese Website ist nicht geeignet für Kindsköpfe, Jugendliche, Junggebliebene, Jugendschützer, sonstige Naive und Politiker, die das achtzigste Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Von einem Besuch sollte Abstand genommen werden, und erst recht vom Wahrnehmen irgendwelcher hier angebotener Inhalte. Kindsköpfe, Jugendliche, Junggebliebene, Jugendschützer, sonstige Naive und Politiker, die diese für sie nicht geeignete Website und die hier angebotenen Inhalte dennoch betrachten möchten, sollten diese Absicht nur in unterstützender Begleitung durch ihren Erziehungsberechtigten, Vormund, Psychiater, Pastor oder trostfähigen Teddybären verfolgen, um schwere Entwicklungsschäden und schreckliche Albträume zu vermeiden.

Und nun, wo klargestellt ist, dass diese Seite nicht für Politiker, Jugendschützer und sonstige Entwicklungsvorsichhabende geeignet ist, noch ein persönliches Wort in derber Sprache, die von den oben genannten Gruppen am liebsten zur Straftat erklärt werden würde: Fickt euch gefälligst selbst, wenn ihr irgendwelche Kinder vor eure Internetfilterideen schiebt, ihr geistig-moralischen Kindesmissbraucher, ihr! Und grüßt mit dem vergammelten Ejakulat an euren winkenden Händen die Abmahn-Mafia der BRD!

Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit.